Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
19.01.2017 | Isabel Stroschein

Direktor des Fraunhofer IEM ist neuer Professor der Fakultät EIM

Dr.-Ing. Roman Dumitrescu, Direktor des Fraunhofer-Instituts für Entwurfstechnik Mechatronik IEM und Geschäftsführer für Strategie, Forschung und Entwicklung des Spitzenclusters it’s OWL, ist seit dem 22. Dezember 2016 auch Professor für Advanced Systems Engineering am Institut für Informatik der Universität Paderborn. Gemeinsam bieten sich nun zahlreiche Schnittstellen, um die Forschung im Bereich Advanced Systems Engineering voranzutreiben.

Die fortschreitende Digitalisierung sowie die dadurch ansteigende Produktkomplexität verlangen, die Leistungsfähigkeit etablierter Entwicklungstechniken sowie die künftig erforderlichen Entwicklungsmethoden zu vereinen. Das sogenannte Systems Engineering integriert vielfältige Fachdisziplinen, indem es die Gesamtheit aller Entwicklungsaktivitäten eines Produkts umfasst und in den Mittelpunkt stellt. „Dieses Potential wollen wir ausschöpfen, indem wir Systems Engineering in Hinblick auf die effektive und effiziente Entwicklung von intelligenten technischen Systemen weiterentwickeln. Die Zielsetzung bezeichnen wir als Advanced Systems Engineering,“ beschreibt Roman Dumitrescu seine zukünftige Forschung am Institut für Informatik.

Durch die Kooperation des Instituts für Informatik mit dem Fraunhofer IEM sowie dem Spitzencluster it's OWL können die Grundlagenforschung und die Anwendungsorientierung im Bereich Advanced Systems Engineering für intelligente Systeme hervorragend miteinander vereint werden. Umfassendes Wissen über Potentiale und Technologien verschiedenster Fachdisziplinen, insbesondere der Kommunikations- und Informationstechnik, ist ein unverzichtbares Gut für Entwicklungsingenieure unserer Zeit. Außerdem profitieren dank Roman Dumitrescus Professur sowohl die Lehre als auch die Studierenden von dieser Zusammenarbeit. „Unser Ziel ist es, Ingenieure auszubilden, die über umfangreiches Methoden- und Technologiewissen für die Entwicklung komplexer, intelligenter technischer Systeme der Zukunft verfügen.“

Roman Dumitrescu studierte Mechatronik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und war im Anschluss wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl „Produktentstehung“ des Heinz Nixdorf Instituts der Universität Paderborn. Unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Gausemeier promovierte er 2010 im Bereich „Systems Engineering für intelligente mechatronische Systeme“ und übernahm im selben Jahr die Leitung der Abteilung Produktentstehung des Fraunhofer IEM sowie ab 2015 einen der drei Direktorenposten. Forschungsschwerpunkte von Roman Dumitrescu sind insbesondere das disziplinübergreifende Entwicklungsmanagement, die modellbasierte Systementwicklung (MBSE) sowie zahlreiche Schlüsseltechnologien der Digitalisierung wie Virtual und Augmented Reality, Location Based Services und Molded Interconnect Devices (MID).
Neben zahlreichen weiteren wissenschaftlichen Aktivitäten, wie der Leitung des VDI/VDE Fachausschusses „Mechatronisch integrierte Baugruppen“, ist er seit 2012 außerdem Lehrbeauftragter und Prüfungsberechtigter für „Entwurf und Spezifikation von Intelligenten Technischen Systemen“ an der Universität Paderborn.

Die Universität der Informationsgesellschaft