Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Informatik in Paderborn

Das Institut für Informatik baut auf eine breite und vielfältige Basis sowie eine tiefe Integration innerhalb der Universität, der wissenschaftlichen Gemeinschaft und der Wirtschaft. Die 20 Professoren und ca. 200 wissenschaftliche Mitarbeiter sind international für ihre Spitzenforschung anerkannt und sorgen für eine exzellente Betreuung der Studierenden und ein vielfältiges Lehrangebot. Unsere Studierenden sind überzeugt von der Qualität und Breite der Lehre und werden durch die Lehreevaluation direkt in den Qualitätssicherungsprozess eingebunden.

Unser Forschungsprofil

Unsere Zukunftsbereiche sehen wir in den zwei Themenfeldern „Cyber Physical Systems“ und „Distributed Computing“ mit denen wir uns schwerpunktmäßig auseinander setzen. Darunter fallen Themen wie die zunehmende Verschmelzung von Informatik mit technischen Produkten zu intelligenten informationstechnischen und mechatronischen Systemen sowie die immer tiefere Integration der Informatik selbst in kleinste Gegenstände des Alltags und deren zunehmende Vernetzung. Komplementiert wird dies durch Herausforderungen der stark wachsenden Größe und Komplexität weltumspannender Netzwerke und informationstechnischer Systeme und die damit einhergehende internationale Verflechtung der Softwareentwicklung.

In der Grundlagenforschung ist die Informatik durch nahezu kontinuierliche Beteiligung ans DFG Sonderforschungsbereichen und Graduiertenkollegs ausgewiesen und stellt auch eine tragende Säule des international bekannten und interdisziplinär ausgerichteten Heinz Nixdorf Instituts dar. In der anwendungsnahen Forschung stellen unsere renommierten Forschungseinrichtungen wie das Paderborn Center for Parallel Computing (PC²), das Cooperative Computing and Communication Laboratory (C-LAB) und der Software Innovation Campus Paderborn (SICP) unsere direkten Schnittstellen zur Wirtschaft dar.

Die Universität der Informationsgesellschaft