Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Show image information

Vorlesung: Grundlagen der Programmierung 2

 

Sommersemester 2016
Dozentin: Prof. Dr. Heike Wehrheim

Die Veranstaltung wird über die koaLA-Plattform organisiert. Dort finden sich sämtliche Informationen und Materialien einschließlich der Organisation der Übungsgruppen.

Melden Sie sich zunächst in PAUL für die Veranstaltung und eine der Übungsgruppen an. 

Veranstaltungsort und -zeit

Vorlesung

  • Dienstags, 14:15 Uhr -- 15:45 Uhr, Hörsaal L1
  • Mittwochs, 14:15 Uhr -- 15:45 Uhr, Hörsaal L1

Erste Vorlesung: Dienstag, 12. April
Letzte Vorlesung: Dienstag, 31. Mai

Zentralübung

  • Mittwochs, 13:30 Uhr -- 14:15 Uhr, Hörsaal L1

Erste Zentralübung: Mittwoch, 27.04.2016

Übungsgruppen

  • Montags: 9 Uhr (2x), 14 Uhr (2x) und 16 Uhr
  • Dienstags: 9 Uhr und 16 Uhr
  • Mittwochs: 9 Uhr (2x) und 16 Uhr
  • Donnerstags: 9 Uhr, 14 Uhr (2x) und 16 Uhr
  • Freitags: 9 Uhr (2x)

Erste Übung: in der zweiten Vorlesungswoche (ab 18. April)

Allgemeine Informationen

  • Die Vorlesung findet auf Deutsch statt.
  • Die Vorlesung ist Teil des Moduls I.1.1 im Bachelorstudiengang Informatik.
  • Leistungspunkte: 4 ECTS

Inhalte

Die Vorlesung baut auf den Kenntnissen aus "Grundlagen der Programmierung 1" auf und behandelt weiterführend die folgenden Themen:

  • Anforderungen an moderne Software und ihre Umsetzung in Java
  • XML und XML-Parser
  • Grafische Programmierung mit Swing
  • Threads, Nebenläufigkeit und Synchronisation

Umfang:

  • 4 SWS Vorlesung
  • 1 SWS Zentralübung
  • 2 SWS Übung

Übungen

    Programmieren lernt man nur in der Praxis. Daher bieten wir Ihnen wöchentlich Übungsaufgaben, die (aufbauend auf GP1) die Themen der Vorlesung behandeln. Heimübungen lösen Sie komplett eigenverantwortlich und geben Ihre Lösung einmal pro Woche ab. 

    Es wird zwei Arten von Heimübungen geben:

    • Standard-Heimübungen, die in Gruppen von 1-4 Personen abgegeben werden können.
    • eine größere Heimübung, die alleine von 1 Person bearbeitet werden muss, 25 % der Heimübungspunkte ausmacht und deren Lösung persönlich in einem Tutorium vorgestellt werden muss

    Durch korrekte Lösungen können Sie sich Bonuspunkte verdienen (siehe unten). Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, in den wöchentlich stattfindenden Übungsgruppen Präsenzübungen zu bearbeiten. Dabei steht Ihnen ein Tutor als Ansprechpartner zur Verfügung.

    Die Heimübungen erhalten Sie als PDF-Datei, eventuell zusammen mit Quell-
    code verpackt in einem ZIP-Archiv. Einen Ausdruck Ihrer Lösungen werfen Sie bitte in das entsprechende Fach ihres Tutors in einen der Kästen auf dem D3-Flur ein. Sollten Sie keiner Präsenzübung zugeordnet sein, kennzeichnen Sie dieses bitte auf dem Ausdruck ihrer Lösung und werfen  Sie den Ausdruck ebenfalls auf dem D3-Flur in das Fach von Manuel Töws ein. Falls ihre Lösung Quellcode beinhaltet (was in der Regel der Fall sein dürfte), geben Sie bitte den Quellcode für alle Aufgaben zusammen in einem ZIP-Archiv über die Aufgaben-Abgabe in koaLA ab. 

    Diese digitale Abgabe des Quellcodes ist immer zusätzlich zu dem Einwurf des Ausdrucks hochzuladen!

    Einführende Hinweise zur Erzeugung von PDF-Dateien und ZIP-Archiven finden Sie hier.

    Bei weiteren Fragen nutzen Sie bitte das Forum in koaLA.

    Bonuspunkte

    Durch erfolgreiche Bearbeitung der Übungsaufgaben haben Sie die Möglichkeit, Ihre in der abschließenden Prüfung erreichte Note wie folgt zu verbessern:

    • Erreichen Sie mindestens 50% der Punkte der Übungsaufgaben, so verbessert sich die Note der Prüfung um 1/3 (ein Notenschritt).
    • Erreichen Sie mindestens 75% der Punkte der Übungsaufgaben, so verbessert sich die Note der Prüfung um 2/3 (zwei Notenschritte).

    Ausnahmen von der Regel:

    • Eine Verbesserung der Klausurnote 1,0 (sehr gut) ist nicht möglich.
    • Die Regelung kommt nur zur Anwendung, wenn die Klausur bestanden wurde. Eine Verbesserung der Note 5.0 ist nicht möglich.

    Tutorensprechstunde

    In Kooperation mit dem Lernzentrum Informatik bieten wir auch Tutorensprechstunden an. Diese können als ergänzendes Angebot bei Fragen zum Stoff oder Problemen mit den Heimübungen genutzt werden.

    Die Tutorensprechstunden finden an folgenden Terminen statt:

    • Begleitend zum Übungsbetrieb: Dienstag,  13-14 Uhr Raum: O4.137

    Kontakt

    Bei weiteren Fragen nutzen Sie bitte das Forum in koaLA oder wenden Sie sich bitte direkt an Marie-Christine Jakobs oder Manuel Töws.

    No news available.
    Contact

    Prof. Dr. Heike Wehrheim

    Specification and Modelling of Software Systems

    Heike Wehrheim
    Phone:
    +49 5251 60-4331
    Office:
    O4.225
    Web:

    Dr. Marie-Christine Jakobs

    Specification and Modelling of Software Systems

    Marie-Christine Jakobs
    Phone:
    +49 5251 60-1767
    Fax:
    +49 5251 60-3993
    Office:
    O4.128
    Web:

    Manuel Töws

    Specification and Modelling of Software Systems

    Manuel Töws
    Phone:
    +49 5251 60-4272
    Fax:
    +49 5251 60-3993
    Office:
    O4.137
    Web:

    The University for the Information Society