Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bachelorarbeiten von Aron Diekmann und Rudi Wolf 2018 Bildinformationen anzeigen

Bachelorarbeiten von Aron Diekmann und Rudi Wolf 2018

Bestimmung der Sichtbarkeit semantischer Objekte in einer dreidimensionalen virtuellen Welt

Bachelorarbeit von Alexander Seibel

Ein menschlicher Benutzer interagiert mit einer virtuellen Welt durch grafische Objekte, die auf dem Bildschirm angezeigt werden. Zu diesen Objekten gehören auch Nichtspieler Charaktere, welche ein möglichst realistisches Verhalten aufweisen sollen. Dieses Ziel kann durch den Einsatz von autonomen verhaltensbasierten Agenten erreicht werden. Semantische Objekte sind grafische Objekte, die mit semantischen Informationen annotiert wurden. Diese werden zur Interaktion zwischen einem Agenten und einer virtuellen Welt verwendet. Wenn sich ein Agent glaubwürdig verhalten soll, darf dieser nur auf direkt wahrnehmbare semantische Objekte zugreifen. Die visuelle Wahrnehmung eines Agenten basiert auf der Bestimmung von sichtbaren semantischen Objekten. In dieser Arbeit wurde eine effiziente Methode zur Sichtbarkeitsbestimmung von semantischen Objekten entwickelt. Diese Methode wurde in einem Prototypen umgesetzt und die Skalierbarkeit wurde durch Messungen der Berechnungszeiten bei variierender Objektzahl gezeigt.

Die Universität der Informationsgesellschaft