Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Judith Kraft Show image information

Foto: Judith Kraft

Grundlagen der Programmierung 1 (GP1)

Veranstaltungsbeschreibung

Das Entwickeln von Software ist ein zentraler Tätigkeitsbereich in der Informatik. Software-Entwickler müssen Aufgaben analysieren und modellieren, Software-Strukturen entwerfen und diese in einer Programmiersprache implementieren können. 

Die Vorlesung "Grundlagen der Programmierung" soll dazu einen Einstieg in systematisches Programmieren liefern. Wir besprechen unterschiedliche Programmierparadigmen und -sprachen, das Herangehen an ein Programmierproblem, geeignete Werkzeuge und Techniken. 

Lernziele

Die Studierenden sollen am Ende der Veranstaltung folgende Fertigkeiten besitzen: 

  • Probleme analysieren und eine programmiertechnische Herangehensweise entwerfen, 
  • ein geeignetes Programmierparadigma auswählen 
  • die gewählte Herangehensweise in diese Paradigma ausdrücken 
  • dabei die Stilkonventionen des Paradigmas befolgen 
  • Techniken zur Fehlersuche und Behebung in Programmen beherrschen 
  • dazu geeignete Werkzeuge auswählen und einsetzen

Themen

Die Veranstaltung wird voraussichtlich folgende Themen behandeln (Details können sich noch ändern):

  1. Umfang und Gegenstand von "Programmierung"
  2. Einführung in grundlegende Programmiertechniken 
  3. Paradigma: Objektorientierung
  4. Abstrakte Datentypen und deren Nutzung 

WS 2016/2017, L.079.05100

Bachelor, Modul I.1.1
8 LP/ECTS: 8 (in Kombination mit Übungen)

Für die Veranstaltung wird PAUL eingesetzt.Die Anmeldung in PAUL für diese Veranstaltung ist ZWINGEND ERFORDERLICH.

Dozent

Prof. Dr. Holger Karl

Computer Networks

Holger Karl
Phone:
+49 5251 60-5375
Phone:
60-5376
Fax:
+49 5251 60-5377
Office:
O3.158
Web:

Tutoren
  • P. Börding
  • J. Harbig
  • T. Kellner
  • J. Rossel
  • P. Steffens
  • M. Thiele

The University for the Information Society