Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studierende in den Seminarräumen des O-Gebäudes, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft Bildinformationen anzeigen

Studierende in den Seminarräumen des O-Gebäudes, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft

| Carolin Riethmüller

Pluspunkt für den Lebenslauf? Meldet euch für ing.meet.safety an!

Studierende der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften können sich für Praxiseinblicke zum Thema Arbeitssicherheit bewerben

Rund 90% aller Arbeitsunfälle sind auf menschliche Verhaltensfehler zurückzuführen, so beziffert es die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse. Eine Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, die junge Ingenieurinnen und Ingenieure auf die sicherheitsrelevanten Fragestellungen des Berufslebens vorbereitet, könnte da viel bewirken. Deswegen haben Studierende der Universität Paderborn im Sommersemester die Möglichkeit am Projekt ing.meet.safety vom Verein Deutscher Ingenieure teilzunehmen und von erfahrenen Unternehmen zu lernen, wie sich die Arbeitssicherheit im Umgang mit technischen Neuerungen verbessern lässt. In Tagesveranstaltungen können sie sich Hintergrundwissen aneignen und wertvolle Einblicke in die Praxis erhalten, die sie für ihre Karriere nutzen können. Außerdem bietet das Projekt die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und Netzwerke auszubauen. Die diesjährigen Gastgeber sind Phönix, Benteler und Denios. Nach mehreren erfolgreichen Runden können sich interessierte Studierende der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften nun unter www.vdi.de/owl/meet.safety  für die Reihe im Sommersemester anmelden. Die erste Veranstaltung findet bereits am 2. Mai statt!

Die Universität der Informationsgesellschaft