Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studierende in den Seminarräumen des O-Gebäudes, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft Bildinformationen anzeigen

Studierende in den Seminarräumen des O-Gebäudes, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft

| Luca Jurczyk

Gute Ergebnisse im CHE Ranking für Masterstudiengänge Informatik und Mathematik

Vor kurzem wurde wieder ein Hochschulranking des CHE (Centrum für Hochschulentwicklung) veröffentlicht, dieses Mal mit Fokus auf Masterstudiengänge in den Fächern Informatik und Mathematik. Dabei hat die Informatik an der UPB gut abgeschnitten; in gleich vier Kategorien zählt Paderborn zur Spitzengruppe: Herausstechend ist hier vor allem die Kategorie „Unterstützung am Studienanfang“, welche 13 von 14 möglichen Punkten erzielt. Auch bei der internationalen Ausrichtung im Master wurde ein Spitzenwert, sechs von neun Punkten, erreicht. Innerhalb der Forschung stehen in Paderborn „Veröffentlichungen pro Wissenschaftler“ (5,0) und „Promotionen pro Professor“ (1,4) ganz oben.

Auch die Gruppe Studierenden durften ihre Wertung abgeben und Noten verteilen. Sie bewerteten am besten die Studienorganisation (1,5), die Räumlichkeiten und die IT-Infrastruktur (jeweils 1,7). Studierende im Master bewerteten die beiden letzten Kategorien sogar noch etwas besser (jeweils 1,6).

Auch die Paderborner Mathematik ist gut aufgestellt, vor allem in den zentralen Kategorien „Allgemeine Studienorganisation“, „Unterstützung im Studium“ und „Internationale Ausrichtung“. Hervorragende Werte belegte die Paderborner Mathematik bei der Studienorganisation, hier wurde in allen Bereichen der Mathematikstudiengänge inklusive Lehramt und Technomathematik von den Studierenden die Note 1,5-2 gegeben. Die gute Begleitung durch das Studium mit den passenden Angeboten machte sich auch im Übergang zum Masterstudium bemerkbar, hier geben die Studierenden erneut eine Spitzennote (1,8).

Mit dem Hochschulranking bietet das CHE seit 20 Jahren für über 30 Fächer Informationen und Transparenz, um das passende Studienangebot zu finden. Es ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum, bei welchem mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen untersucht und über 150.000 Studierende befragt werden. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. In dem Vergleich der Masterangebote werden mehr als 20 Kriterien betrachtet. Neben den Bewertungen der Studierenden, die im Zeitraum April bis Juli 2018 befragt wurden, werden faktenbasierte Indikatoren wie die Anzahl der Masterstudierenden am Fachbereich oder die internationale Ausrichtung ausgewiesen.

Die gesamten Ergebnisse sind ab sofort in der aktuelle Ausgabe der ZEIT CAMPUS sowie online unter www.zeit.de/masterranking verfügbar.

Die Universität der Informationsgesellschaft