Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English

Paderborner Interaktionslabor PIN-Lab

Photo: Birte Heinemann

3. PIN-Lab Symposium 2019

am 29. November 2019 im PIN-Lab (Fürstenallee 11 in Paderborn)

In Kooperation mit unserem Forschungsprojekt "ProDaBi" (Projekt Data Science und Big Data in der Schule, https://www.prodabi.de) laden wir Sie herzlich ins Paderborner Interaktionslabor ein und wollen mit Ihnen das Thema "Informatik und Ethik" diskutieren.

  • Welche ethischen Fragestellungen ergeben sich für uns aus der fortschreitenden Digitalisierung und dem wachsenden Einsatz von Künstlicher Intelligenz?
  • Was sollten wir alle wissen und kennen, um digitale Systeme und Künstliche Intelligenz gewinnbringend einsetzen und damit aktiv unsere Umwelt gestalten zu können?
  • Und nicht zuletzt: Welche dieser Fragestellungen sind relevant für die Bildung und sollten auch in der Schule diskutiert werden?
  • Was sollten somit Kinder und Jugendliche wissen, verstehen und reflektieren, um sich in ihrer aktuellen und zukünftigen Lebenswelt kompetent zu verhalten und sie unter Einsatz von digitalen Artefakten und KI-Systemen selbst zu gestalten?

Programm

Start und Begrüßung
8:30 - 9:00

Ankunft und Registrierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
mit Kaffee und Tee

9:00 - 9:15 Eröffnung und Begrüßung durch Prof. Dr. Carsten Schulte und Simone Opel
Vormittagsprogramm: Informatik und Ethik
9:15 - 10:00 

Hauptvortrag:

Cindy-Ricarda Roberts
Lehrstuhl für Medienethik der Hochschule für Philosophie München und Zentrum für Ethik der Medien und der digitalen Gesellschaft (zem::dg)

  • Ethik der Algorithmen
 
10:00 - 10:15 "Speed Presentation" der Forschungsposter der Fachgruppe
10:15 - 10:45 Kaffeepause mit Möglichkeit zur Postersession
10:45 - 12:00

Kurzvorträge:

  • Prof. Dr.-Ing. Christoph Scheytt,
    Heinz Nixdorf Institut, Fachgruppe für Schaltungstechnik
    "Die Ethik des Transhumanismus"
  • Prof. Dr. Tobias Matzner,
    Medien, Algorithmen und Gesellschaft, Universität Paderborn
    "Wo ist die Ethik in der Informatik?"
  • Jun. Prof. Dr. Henning Wachsmuth,
    Social Media in soziotechnischen Systemen, Universität Paderborn
    "Kann man mit Computern argumentieren?"
 
12:00 - 13:00

Mittagspause mit Möglichkeit zur Postersession

  • Empfehlung: Bistro "Hotspot" im HNF
 
Nachmittagsprogramm: Big Data verständlich
13:00 - 14:00

Big Data verständlich - was heißt das?

  • Prof. Dr. Axel Ngonga, Fachgruppe Data Science, Uni Paderborn
  • Prof. Dr. Carsten Schulte und Prof. Dr. Rolf Biehler, Didaktik der Mathematik, Uni Paderborn
 
14:00 - 14:20 Kaffeepause und Wechsel in die Round Tables
14:20 - 16:00

Round Table Session: 2 mal je 45 min, mit 10 min Zeit zum Wechsel zwischen den Runden

Hinweis:

  • Sie haben die Möglichkeit, an zwei der Round Tables teilzunehmen.
  • Wenn möglich, geben Sie schon bei der Anmeldung an, an welchen beiden Sie teilnehmen möchten, um eine möglichst ausgeglichene Anzahl an Teilnehmenden zu erhalten.

Geplante Round Tables:

Dietrich Gerstenberger und Sören Sparmann: Data Science mit Python - Interaktive Datenplakate mit Jupyter Notebooks
Yannik Fleischer: Maschinelles Lernen mit digitalen Werkzeugen 
Daniel Frischemeier und Lea Budde: Datendetektive mit digitalen Werkzeugen
Simone Opel: "Mensch, Maschine!" - Die Jugendaktion des Wissenschaftsjahres KI
 
16:00 - 16:15

Abschluss und Verabschiedung mit Ausblick auf 2020 durch Prof. Dr. Carsten Schulte und Simone Opel

 

Wissenswertes rund um das PIN-Lab Symposium

Das PIN-Lab

Das Paderborner Interaktionslabor - kurz PIN-Lab - haben wir im Januar 2017 gegründet mit dem Ziel, einen Raum (im Sinne von Möglichkeiten) zu schaffen, in dem sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Studierende und Lehrende interaktiv informatisch bilden können. Die Interaktionen dabei sind Hauptgegenstand unserer informatikdidaktischen Forschung, daher ist das PIN-Lab z.B. mit Eye-Trackern, Kameras und unterschiedlichen Materialien etc. ausgestattet.

Seit dem ersten Jahr haben wir versucht, informatische Bildung für unsere Zielgruppen greifbarer zu machen und dabei viel innerhalb der Arbeitsgruppe diskutiert - was ist allgemeine, informatische Bildung? Was ist bereits, spezielle informatische Bildung? Gehören schon einige informatische Inhalte/Kompetenzen in die Grundschulen? Was macht informatische Bildung mit Lernende

Das PIN-Lab Symposium

Wie kann man informatische Bildung für alle nachhaltig gestalten? Wie kann informatische Bildung dazu beitragen, einer breiten Menge von Menschen "digitale Literalität" zu ermöglichen? Welche Kompetenzen sind nötig, die aktuelle und zukünftige digitale Welt mitzugestalten?

Auf dem Symposium wollen wir unsere Bemühungen und Überlegungen noch einmal zusammenfassen, uns zusammen mit Ihnen von den unterschiedlichen Beiträgen inspirieren lassen und natürlich mit Ihnen intensiv diskutieren.

Wahrscheinlich müssen Sie schon tagtäglich in ganz praktischem Sinn zu diesen und ähnlichen Fragen Stellung beziehen. Was denken Sie darüber? Diskutieren Sie mit Prof. Carsten Schulte aus der Informatikdidaktik, mit wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen verschiedener Fachrichtungen sowie Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft!

Bringen Sie Ihre persönliche Meinung und Erfahrung mit in diese spannende Diskussion ein!

Anmeldung

Zur Anmeldung schreiben Sie einfach eine Mail - wenn möglich schon mit Angabe der gewünschten Round Tables:

simone.opel(at)uni-paderborn(dot)de

Wir freuen uns auf Sie!

Hinweis: Im Rahmen des Symposiums wird für interne Dokumentation und Berichterstattung fotografiert. Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, teilen Sie mir das in Ihrer Anmeldung bitte mit, wir werden dann darauf achten.

The University for the Information Society