Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studierende in den Seminarräumen des O-Gebäudes, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft Bildinformationen anzeigen

Studierende in den Seminarräumen des O-Gebäudes, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft

SVN Server

Die IRB stellt für Studenten und Mitarbeiter einen SVN Server bereit.

Erstellen eines Repositories

Es ist nicht mehr möglich neue SVN Repositories anzufordern, da langfristig das Einstellen unseres SVN Dienstes angedacht ist. Wir werden weiterhin Support für bestehende Repositories anbieten.

Für neue Projecte empfehlen wir Ihnen die Vervendung unserer GitLab Instanz.

Auslaufen der Repositories

Repositories bleiben ein Jahr lang nach dem letzten Commit erhalten. Danach werden die Repositories gelöscht. Vor Ablauf dieser Frist erhalten Sie noch einmal eine Benachrichtigung.

Eingeschränkte Zugriffsrechte

Obwohl eine Unterordnerfreigabe technisch möglich ist empfehlen wir dennoch separate Repositories anzulegen. Sollten Sie sich dennoch für Unterorderfreigaben entscheiden, teilen Sie uns die gewünschte Konfiguration mit. Der Benutzer muss dann folgende URL für den Zugriff verwenden:

  • https:// svn-serv.cs.upb.de/<repository>-restricted/<pfad>

Uni-externe Benutzer 

Für einige Projekte kann es erforderlich sein, dass Benutzer von außerhalb der Universität Zugriff auf ein bestehendes Repository erhalten. In diesem Fall muss ein Gastaccount beim IMT angelegt werden. Beachten Sie dazu die Hinweise des IMT.

Nutzung

Verwenden Sie folgende URL für Ihre checkouts:

  • svn checkout https://svn-serv.cs.upb.de/<IhrRepository>

Das SVN Client Programm ist auf unseren Poolrechnern installiert, und grafische Clients (z.B. kdesvn) sollten dort auch bereit stehen. Ausführlichere Informationen zur Bedienung von SVN finden Sie per Suchmaschiene.

Die Universität der Informationsgesellschaft