Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studierende in den Seminarräumen des O-Gebäudes, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft Bildinformationen anzeigen

Studierende in den Seminarräumen des O-Gebäudes, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft

| CE

CE | Prüfungsoptionen für das Masterpflichtmodul “Informatik"

Das Pflichtmodul “Informatik” besteht aus den drei Veranstaltungen “Operating Systems (OS)”, “Advanced Computer Architecture (ACA)” und “Hardware/Software Codesign (HSCD)”, wobei HSCD im Sommersemester und die zwei anderen Veranstaltungen im Wintersemester angeboten werden. Das Modul wird laut Prüfungsordnung mit einer mündlichen Modulabschlussprüfung abgeschlossen. Diese Prüfung wird von zwei Prüfern abgenommen, umfasst aber alle drei Veranstaltungen (3-er Prüfung).

Die meisten Studierenden und Dozenten sind mit dieser 3-er Prüfung nicht glücklich. Für die internationalen Masterstudierenden, die im Wintersemester beginnen, stellt diese 3-er Prüfung aber ein sehr grosses Problem in der Studienorganisation dar.

Der Prüfungsausschuss Computer Engineering hat nun beschlossen, dass die Prüfung in diesem Modul ausnahmsweise aufgeteilt werden kann in einer 2-er Prüfung über OS+ACA und eine 1-er Prüfung über HSCD. Eine andere Aufteilung ist administrativ nicht umsetzbar. Diese Regelung wird erstmal bis Ende Sommersemester 2017 gelten. Mit dem nächsten Wintersemester 2017/18 wird es aller Voraussicht nach eine neue Prüfungsordnung geben. Über die Änderungen und Übergangsregeln wird später noch genau informiert.

Studierende haben nun zwei Möglichkeiten:

A) Sie legen das Pflichtmodul “Informatik” laut Prüfungsordnung mit regulärer Anmeldung in PAUL als 3-er Prüfung ab.
B) Sie legen OS+ACA als 2-er Prüfung und HSCD als 1-er Prüfung ab. Dafür melden Sie sich bitte bei mir, damit ich die Terminabsprachen für die zwei Prüfungen koordinieren, sowie im Anschluss die zwei Teilnoten gewichtet mit den Leistungspunkten der Veranstaltungen zur Modulabschlussnote verrechnen und in PAUL eintragen lassen kann.

Die Universität der Informationsgesellschaft