Informatik News

Spitzenforschung zu künstlicher Intelligenz

 |  EIM-NachrichtenCS-Nachrichten

Wissenschaftler der Universität Paderborn als Lamarr-Fellow aufgenommen

Prof. Dr. Axel-Cyrille Ngonga Ngomo, KI-Forscher und Data Scientist an der Universität Paderborn, ist vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen als Lamarr-Fellow ausgezeichnet worden. Gemeinsam mit dem Bund fördert das Land das 2022 an den Standorten Bonn, Dortmund und Sankt Augustin gestartete Lamarr-Institut für Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz mit jährlich rund 20 Millionen Euro. Mit dem „Lamarr Fellow Network“ flankiert die Landesregierung den Aufbau des KI-Spitzenforschungsinstituts. Am Freitag, 24. März, wurden die zwei ersten Wissenschaftler*innen aus Nordrhein-Westfalen als Lamarr Fellows ausgezeichnet.

Staatssekretärin Gonca Türkeli-Dehnert: „In Nordrhein-Westfalen wird die KI-Zukunft für die Menschen erforscht und gestaltet. Das Lamarr-Fellowship-Programm schafft Synergien zwischen unseren KI-Standorten und unterstreicht die führende Rolle von ‚KI made in NRW‘.“

Die durch ein internationales Gremium von Expert*innen ausgewählten Fellows sind weltweit renommiert im Kernforschungsgebiet KI. Das Projekt von Ngonga Ngomo, der von der Stanford University zu den besten KI-Forscher*innen weltweit gezählt wird, hat die Entwicklung von erklärbaren und skalierbaren Verfahren für strukturierte Daten im Web zum Gegenstand. „Das WHALE-Projekt entwickelt skalierbare Verfahren für die Berechnungen von großskaligen Einbettungen für Wissensgraphen. Damit wird die Integration von explizitem und implizitem Wissen in große Sprachmodelle möglich. Davon versprechen wir uns intelligentere Sprachmodelle, die ihre Antworten besser begründen können“, erklärt Ngonga.

Der Wissenschaftler widmet sich der Forschung an der Schnittstelle zwischen Mensch, Maschine und Daten. Dazu gehören insbesondere Methoden der KI und datengetriebene Lösungen für Herausforderungen wie erklärbares und verantwortungsvolles maschinelles Lernen. Ngonga leitet zahlreiche nationale und internationale Forschungsprojekte. An der Universität Paderborn steht er der Arbeitsgruppe „Data Science“ vor.

Fellows erhalten bis zu 600.000 Euro Forschungsförderung sowie Zugang zu den Strukturen und Möglichkeiten des Lamarr-Instituts. Sie sind außerdem Teil des weitreichenden Lamarr-Netzwerks

Foto (Judith Kraft): Prof. Dr. Axel-Cyrille Ngonga Ngomo von der Universität Paderborn wurde als KI-Spezialist als Larrow-Fellow aufgenommen.

Kontakt