Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studierende in den Seminarräumen des O-Gebäudes, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft Bildinformationen anzeigen

Studierende in den Seminarräumen des O-Gebäudes, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft

| Luca Jurczyk

Welcome Week zum ersten Mal als Welcome Chat

In diesem Wintersemester 2020/21 zählt die Fakultät Elektrotechnik, Informatik und Mathematik insgesamt 72 immatrikulierte internationale Studierende – von insgesamt 134 an der ganzen UPB. Jedes Jahr gibt es kurz vor Vorlesungsbeginn für die Gruppe von Studierenden aus aller Welt eine eigene Welcome Week, um sie an der Uni Paderborn willkommen zu heißen, ihnen alle nötigen Informationen zum Studienstart zu geben und das Anschlussfinden untereinander zu erleichtern. Für gewöhnlich trifft man sich im Hörsaal, erkundet gemeinsam den Campus und lernt sich in entspannter Atmosphäre in einer Kneipe etwas besser kennen. Dies ist in pandemischen Zeiten natürlich nicht möglich. Dennoch sollten die Studierenden aus aller Welt nicht ohne Begrüßung und Starhilfe ihr erstes Semester in Paderborn beginnen – aus diesem Grund fand die Welcome Week erstmals in digitaler Form, als Welcome (Video) Chat, statt.

Schon einige Tage vorab wurden die Studierenden von Dekan Prof. Dr. Peter Schreier per Videobotschaft willkommen geheißen; am 19. Und 20. Oktober gab es dann ein umfangreiches Programm via Videochat: Begonnen wurde mit einer Begrüßung durch den Institutsleiter der Informatik, Prof. Dr. Holger Karl. Er gab den Studierenden dabei alle grundlegenden Informationen zum Studieren, Leben und Arbeiten in Paderborn bzw. der Region OWL. Anschließend wurden alle Fachgebiete der Professor*innen vorgestellt sowie eine PAUL-Schulung gegeben.

Am zweiten Tag machte der Hochschulsport den Anfang und stellte sein Kursprogramm und Buchungssystem vor. Im Anschluss gab es fachlichen Input durch Prof. Dr. Marco Platzner (Computer Engineering), Dr. Harald Selke (Computer Science) und Prof. Dr. Bärbel Mertsching (Electrical Systems Engineering). Im Anschluss stellte das Lernzentrum Informatik (LZI) sein Buddy Program vor, bei dem deutsche Studierende ihren Kommilitonen aus dem Ausland bei allen Belangen rund um ihr Studium und ihre Lebensorganisation unterstützen. Auch die Fachschaften boten eine Videokonferenz an, um über ihre Tätigkeiten zu informieren und Hilfe anzubieten. Diese machten auch den Abschluss mit einer Q&A-Runde, um alle Fragen zum Studienstart zu beantworten.

So konnten die internationalen Studierenden trotz der außergewöhnlichen Umstände die Professor*innen und Fachschaften (virtuell) treffen, die Handhabung von PAUL lernen und alle Unsicherheiten zum Studienstart klären.

 

_____________________________________

Um keine Neuigkeiten und wichtigen Infos zu verpassen, lohnt sich ein Blick auf den Twitter Account des Instituts und ein Abo des YouTube Kanals der Fakultät.

Bei Fragen und Unklarheiten zu Kursen und Vorlesungen ist PANDA die erste Anlaufstelle für Studierende! Ansonsten helfen auch immer die Mentor*innen gerne weiter.

Die Universität der Informationsgesellschaft