Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Multi-Touch-Tisch aus dem Institut für Informatik, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft
Bildinformationen anzeigen

Multi-Touch-Tisch aus dem Institut für Informatik, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft

Forschung

Unsere Exzellenz ist für uns kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen.

Wir laden Sie ein, unsere Arbeit kennenzulernen und mitzuerleben, wie Exzellenz und Spitzenforschung entstehen.

Das Institut für Informatik baut auf eine breite und vielfältige Basis der Spitzenforschung. Daher ist es nicht nur an einem Sonderforschungsbereich (SFB)zwei Graduiertenkollegs der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der NRW Graduate School of "Dynamic Intelligent Systems(siehe Graduiertenkollegs), sondern auch an vielen weiteren von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Land, Bund und EU geförderten Projekten (sieheAusgewählte Projekte) beteiligt.

Unsere Zukunftsbereiche sehen wir in den zwei Themenfeldern „Cyber Physical Systems“ und „Distributed Computing“ mit denen wir uns schwerpunktmäßig auseinander setzen. Unter Cyber Physical Systems verstehen wir die zunehmende Verschmelzung von Informatik mit technischen Produkten zu intelligenten informationstechnischen und mechatronischen Systemen sowie die immer tiefere Integration der Informatik selbst in kleinste Gegenstände des Alltags und deren zunehmende Vernetzung. Im Themenfeld Distributed Computing stellen wir uns den Herausforderungen der stark wachsenden Größe und Komplexität weltumspannender Netzwerke und informationstechnischer Systeme und die damit einhergehende internationale Verflechtung der Softwareentwicklung.

Unsere renommierten Forschungseinrichtungen wie das Paderborn Center for Parallel Computing (PC²), das Cooperative Computing and Communication Laboratory (C-LAB) und das Software Quality Lab (s-lab) stellen dabei unsere direkten Schnittstellen zur Wirtschaft dar.

Die Informatik ist auch eine tragende Säule des international bekannten und interdisziplinär ausgerichteten Heinz Nixdorf Instituts, das sich mit dem Entwurf komplexer intelligenter verteilter Systeme beschäftigt.

Ein reger und aktiver Forschungsaustausch liegt uns am Herzen. Daher haben wir mit unserer Kolloquiumsreihe und der monatlich erscheinenden Artikelreihe „Forschung inSight“ zwei erfolgreiche Plattformen zum Austausch aktueller Forschungsthemen etabliert.

Haben auch Sie Interesse an einer Kooperation mit der Paderborner Informatik, so sprechen Sie doch einen unserer Professoren an oder nehmen direkt Kontakt mit der Institutsleitung auf.

Die Universität der Informationsgesellschaft