Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studierende auf der Lernfläche des Instituts für Informatik, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft
Bildinformationen anzeigen

Studierende auf der Lernfläche des Instituts für Informatik, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft

Studium und Studienstruktur

Du bist motiviert und möchtest etwas bewegen?
Deshalb gehörst du schon zu unseren Studierenden oder möchtest bald dazu gehören.

Wir freuen uns, denn ein Studium am Institut für Informatik an der Universität Paderborn ist die richtige Entscheidung!

Seit Jahren belegt die Paderborner Informatik eine der Spitzenpositionen im CHE-Ranking (siehe aktuelle Rankings). Besondere Exzellenz wird uns bei der Betreuung der Studierenden, dem Lehrangebot und dem Praxisbezug unserer Studiengänge bestätigt.

So bieten wir unseren Studierenden zahlreiche Möglichkeiten, ihr Studium und ihre wissenschaftliche Karriere individuell zu gestalten und zu bestimmen (z.B. durch ein Auslandssemester an einer unserer Partnerhochschulen). Neben dem vielfältigen Angebot zur Schwerpunktsetzung in unseren Bachelor- und Masterstudiengängen fördern wir auch die Möglichkeit zur Promotion.

Neben einem Informationsangebot speziell für unsere Erstsemester bieten wir auch ein Mentorenprogramm zur zusätzlichen Unterstützung für die erfolgreiche Absolvierung des Studiums an.

Studiengänge

Die Studiengänge am Institut für Informatik der Universität Paderborn sind gekennzeichnet durch ihre ausgeprägte wissenschaftliche Ausrichtung, bestimmte inhaltliche Schwerpunkte und die adäquate Gestaltung der eingesetzten Studienformen. Die Studiengänge beschränken sich nicht auf die Vermittlung aktuell gültiger Inhalte, sondern haben theoretisch untermauerte grundlegende Konzepte und Methoden zum Inhalt, die über aktuelle Trends hinweg Bestand haben. Durch die Grundlagenorientierung befähigen sie die Absolventen zu erfolgreicher Tätigkeit im Beruf über das gesamte Berufsleben hinweg. Diesem Globalziel trägt das Studienprogramm in seiner gesamten Gestaltung Rechnung. Hierzu werden in Querschnittsveranstaltungen grundlegende Konzepte zusammenhängend und bereichsüberschreitend präsentiert, eine fundierte Ausbildung in den mathematischen Grundlagen vermittelt sowie erweiternde und vertiefende Module einzelner Gebiete angeboten.
Alle unsere Studiengänge werden im Bachelor- Mastersystem angeboten:

Generelle muss über das gesamte Studium hinweg eine bestimmte Anzahl von ECTS Punkten, so genannte Leistungspunkte, gesammelt werden, um die geforderten Module zu absolvieren und somit das Studium erfolgreich abzuschließen. Näherer Informationen zu der Verteilung der ECTS Punkte findet ihr auf den Seiten der einzelnen Studiengänge.

Die ersten vier Semester eines Bachelorstudiengangs sind das sogenannte Grundstudium und bestehen meistens aus Pflichtveranstaltungen. Die zweite Phase eines Bachelorstudiengangs erfolgt im 5. Und 6. Semester mit dem sogenannten Vertiefungsstudium. Dort werden den Studierenden dann bestimmte Wahlmöglichkeiten ihren Interessen entsprechend geboten.

Das Masterstudium wird in vier Semestern absolviert und ist als Vertiefung der im Bachelor erworbenen Kenntnisse angelegt. In einigen Studiengängen kommt eine Projektgruppe hinzu. In einigen Masterstudiengängen besteht die Möglichkeit Vorlesungen in Englisch zu hören.

Zur Erweiterung der fächerübergreifenden Kenntnisse sind z.B. im Bachelor- und Masterstudiengang Informatik 12 ECTS Punkte als Studium Generale zu leisten. Im Bachelorstudium gilt die Regel, dass der Umfang des Nebenfachs plus Umfang des Studium Generale sich auf 25 ECTS Punkte addieren müssen.

Eine Möglichkeit zum Lernen und Klären von Fragen bietet das Lernzentrum Informatik.

Im Rahmen der Bestenförderung bieten wir im Master das Förderprogramm PRISMA an.

Bei den Lehramtsstudiengängen gibt es die Möglichkeit ein Profilstudium „Medien und Bildung“ zu belegen, da Medien und Informationstechnologien für die Schulen inzwischen eine große Bedeutung haben. Denn den Schülern und Schülerinnen den Erwerb von Medienkompetenz zu vermitteln, wird neben der Vermittlung des Unterrichtsstoffes laut Lehrplan immer mehr zu einer zentralen Aufgabe der Lehrkörpers und somit gleichermaßen zu einem Bildungsauftrag.

Des Weiteren bietet das Institut für Informatik dir nach erfolgreichem Masterabschluss die Möglichkeit zur Promotion. Es werden regelmäßig Mitarbeiterstellen ausgeschrieben, in denen die Anfertigung einer Dissertation verankert ist. Uns ist sehr daran gelegen, unseren wissenschaftlichen Nachwuchs mit entsprechenden Mitteln zu fördern und zu fordern.

Es gibt am Institut für Informatik zurzeit eine Kooperation mit dem ortsansässigen Unternehmen Benteler. Neben dem normalen Bachelorstudium können die Studierenden frühzeitig einen hohen Praxisanteil innerhalb des Studiums absolvieren und haben gleichzeitig einen starken Partner an ihrer Seite.

Die Universität der Informationsgesellschaft